Fassadensanierung Amtsgericht Wernigerode (2011)

In September 2010, the stonemasons and bricklayers of the workshops for the preservation of monuments received the order for the facade restoration and reconstruction of the fence system of the Neor-Renaissance office erected in 1893 in Wernigerode.

In the course of the refurbishment, 12,100 m 2 of the fence system were constructed according to the historical model, 19,180 cm2 of masonry in the sandstone surface of the window sills were stone-closed, and 89 m of sandstone coverings of moldings and granite stones of the parapet enclosure were repaired.

Period of implementation: September 2010 to May 2011
Order sum (net): 61.500, - €
Architect / Planner: Planungsring Architekten + Ingenieure GmbH (Wernigerode)

 

Quedlinburg, St. Nikolaikirche (2010)

The St. Nikolaikirche in Quedlinburg was mentioned for the first time in 1222 and is, besides the Stiftskirche St. Servatii and the Marktkirche St. Benedikt, the most important Protestant church in Quedlinburg.

After extensive reconstruction work on the interior and individual reconstruction work on the external skin, the progressive process of weathering the grout, the stones and the two legendary figures of the shepherd and his dog made a further renovation of the façade at the two 72m high towers unavoidable.

The many years of experience in the restoration and restoration of natural stone façades justified the commissioning of the Werkstätten für Denkmalpflege GmbH for this ambitious project.

Period of implementation: November 2009 to July 2010
Order sum (net): 55.225, - €
Architect / Planner: Engineering and Experts' Office Oliver Helff (Quedlinburg)

 

Halberstadt, Hauptbahnhof (2010)

"Modernes Dienstleistungszentrum in historischer Hülle"

Der Bahnhof Halberstadt, ein historischer Backsteinbau der 1945 bei Bombenangriffen schwer beschädigt und später nur notdürftig wieder hergerichtet wurde, konnte im August 2010 nach einer Bauzeit von nur 18 Monaten an seinen neuen Eigentümer übergeben werden. Mit der Fertigstellung entstand ein multifunktionales und barrierefreies Dienstleistungszentrum.

Die historische Fassade aus dem Jahr 1868 blieb erhalten und vereint Denkmalschutz mit moderner Funktionalität.

Leistungen wie der denkmalgerechte Rückbau, die Instandsetzung der Fassade oder die Herstellung und der Einbau der denkmalgerechten Holzfenster wurden durch die Fachleute der Werkstätten für Denkmalpflege ausgeführt.

Ausführungszeitraum: April 2009 - Oktober 2010
Auftragssumme (netto): 883.000,- €
Architekt/Planer: Ingenieurbüro Herbst & Partner (Halberstadt)

 

Halle, Gertraudenfriedhof (2009)

Sanierung Kolumbarium

Der Gertraudenfriedhof ist mit ca. 37 ha Gesamtflche der grte Friedhof in Halle/Saale. Das Kolumbarium wurde im Rahmen der Bauzeit des Friedhofes von 1914-1925 angelegt. Als bauliche Anlage innerhalb dieser historischen Ruhesttte, die in der Denkmalliste Sachsen-Anhalt der Stadt Halle verzeichnet ist, gehrt das Kolumbarium zum Flchendenkmal Gertraudenfriedhof.

Die Maurer und Dachdecker der Werksttten fr Denkmalpflege GmbH fhrten im Auftrag der Stadt die Sanierungsarbeiten am Kolumbarium durch. Unter anderem musste die vorhandene Mnch-Nonne-Deckung erneuert, Kalksandsteine in Bereichen mit Mauerwerksschdigungen ersetzt sowie Sandsteinabdeckungen im Innenbereich vor den Urnenbereichen gewechselt werden.

Ausfhrungszeitraum: April bis August 2009
Auftragssumme (netto): 213.000,-
Architekt/Planer: Bauingenieurbro Dipl.-Ing. Steffan Hille, Halle (Saale)

 
 

 

Click on a link to select only references to the selected trade: